Unser Zottel

Was habt ihr mit euren Lieblingen erlebt?

Moderator: Rudelangehörige

Unser Zottel

Beitragvon Petri » Mo Jul 20, 2009 10:07 am

Hallihallo, bin vor ca. 4 Monaten auf diese Seite gestossen und habe in der Zeit viele Geschichten und Themen von euch verfolgt. Es ist toll, das es diese Seite gibt. Bei unserem Zottel(ca. 7 Jahre alter "Senfhund") fing alles am 15.02.2009 an...die viele Pullerei und ein dicker Lymphknoten am Hals waren die ersten Anzeichen. Und dann ging es los...Urintest, Blutbild (war fast im grünen Bereich), Antibiotikum, 2.Meinung bei anderem Tierarzt,der l schon zu 90% richtig lag und 3. Meinung in der Tierklinik, wo Ultraschall, punktiert und geröngt wurde. Man vermutete zu diesem Zeitpunkt ein malignes Lymphom, aber klar war das nicht. Wir haben mit einer Cortisonbehandlung angefangen, waren aber immer nocht nicht zufrieden mit den Aussagen der Ärzte und entsetzt das unser Zottel aufgrund der rabiaten Rasur seines Bauches sich noch ein Infektion zugezogen hat. Also haben wir uns für eine 4. Meinung in der Tierklinik Ahlen entschieden und wussten, das es die richtige Entscheidung war. Hier wurde nochmals untersucht und Klartext gesprochen. Diagnose: malignes Lymphom T-Zell. Obwohl mein Mann und ich uns mit dem Gedanken dieser Diagnose schon fast abgefunden hatten, war es trotzdem ein Schlag ins Gesicht...wir haben uns dann doch für eine Chemo entschieden (die 1. war am 21.04.09), begleitend mit Prednisolon und Endoxan. Vor ca. 4 Wochen, nach der Chemo mit Doxu...
ging es Zottel nicht so gut (Blut im Stuhl und nur noch schlapp), aber nach 2 Tagen hat er sich wieder bekrabbelt und ist fast (zu 80%) wieder der Alte. Manchmal kann ich es gar nicht fassen, wie die Doggis das so wegstecken und ich bin glücklich für jeden Tag mit unserem Zottel...Vor ca. 2 Wochen haben wir angefangen das Prednosolon runterzufahren und sind jetzt bei null... mal gucken, ob er dann immer noch so fressgierig ist :D
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Beitragvon JKA » Mo Jul 20, 2009 11:42 am

Hallo, freundliches Willkommen von mir. ;-)
Das ist ja toll, dass Euer Zottel (niedlicher Name) die Chemo recht gut verträgt. Das hört sich ja so gut an, da werdet Ihr bestimmt noch eine lange Zeit miteinander haben.
Ansonsten kann ich Dir nur rechtgeben, die Hundis haben gute Nehmerqualitäten. Mein Rotti war auch so ein Kämpfer bei seiner Chemo.
Drücke Euch alle verfügbaren Daumen und Pfoten.

Gruss
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon Rikiki » Mo Jul 20, 2009 12:14 pm

Hallo und herzlich Willkommen von uns....

Wir freuen uns über weitere "Berichte"

Viiele Grüße
Cindy mit Dana (und Lilli im Herzen)
Bild

www.cosenot.de
Benutzeravatar
Rikiki
Draufgänger
Draufgänger
 
Beiträge: 324
Registriert: Fr Okt 03, 2008 7:30 pm
Wohnort: Wittlich

Beitragvon martinav » Mo Jul 20, 2009 3:10 pm

Hallo,

ein herzliches Willkommen auch von mir. Tut mir Leid, dass Zottel so schwer erkrankt ist. Auf dem Avatar kann man erkennen, dass er ein sehr hübscher Bursche ist. Wie alt ist Zottel?

Wäre schön, wenn du zum Kennenlernen bei "User stellen sich vor" etwas mehr über euch schreiben würdest. Über Fotos freuen wir uns natürlich auch immer.

Ich drücke euch die Daumen, dass die Chemo weiter so gut verläuft und Zottel ganz lange in Remission bleibt.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21189
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Beitragvon martinav » Mo Jul 20, 2009 4:37 pm

Wie alt ist Zottel?


Wie sagt Katja immer ... wer lesen kann, ist im Vorteil.
Du hast ja schon geschrieben, wie alt Zottel ist. :oops:
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21189
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Beitragvon Petri » Mo Jul 20, 2009 8:24 pm

...kein Problem ;-) der Zottel ist ca. 7,5 Jahre alt...habe deinen Rat befolgt und uns bei "User stellen sich vor" eingetragen.

Bilder folgen noch. Muss mich hier noch ein bißchen durchlesen.

Lg
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Beitragvon Petri » Do Jul 23, 2009 5:48 pm

Hei,

ich muß mich mal ein wenig ausschreiben...

heute ist mal wieder so ein Tag, es fing schon heut morgen an. Der Zottel war zwar gut drauf aber beim Schietern kam erst wieder nichts und er mußte sich echt was abquälen. Ich leide immer so mit und dann denkt der Zottel wahrscheinlich, was ist denn nun, warum ist Frauchen denn nun traurig...
Aber der Tierarzt hat schon vor Monaten gesagt, daß das vorkommen kann.
Die nächste Chemo ist am Dienstag und irgendwie ist schon wieder Unruhe in meinen Gedanken...
Eigentlich weis ich doch, was für´n tapferer Kerl der Zottel ist und daß er das bestimmt wieder gut verpackt aber naja, man ist wohl einfach zu nah dran.

Heut nachmittag haben sich dann noch zwei Hunde aus unserer Ausgehgruppe gezofft (is nix passiert) und die Menschen steigen manchmal unnötigerweise mit ein. Mischt man sich helfend ein, gibt´s meistens direkt auch noch einen drauf.

Kennt einer einen Knopf, den man an solchen Tagen drückt, um wieder ein wenig die Sonne scheinen zu lassen???
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Beitragvon martinav » Do Jul 23, 2009 8:27 pm

Hallo Petri,

ja, so einen Knopf könnt man in der Tat so manches Mal gebrauchen.
Kopf hoch :zwinker: , auch der mieseste Tag hat nur 24 Stunden und morgen ist hoffentlich ein besserer Tag.
Ist der Kot zu fest oder warum hat Zottel Probleme?
Für Dienstag drücken wir natürlich feste die Daumen.
Bild
Benutzeravatar
martinav
Beutebeschaffer
Beutebeschaffer
 
Beiträge: 21189
Registriert: Mi Apr 14, 2004 10:56 pm

Beitragvon nunni » Do Jul 23, 2009 9:22 pm

Hallo Petri,

wenn es so einen Knopf geben würde, hätte ich ihn schon längst eingebaut. Es werden leider immer wieder solche Tiefs kommen, aber wie Du schon geschrieben hast, vertraue auf Deinen Kämpfer! Hier sind auch die Daumen für die nächste Chemo gedrückt!
Bild

LG Marita + Zito, einzigartig und unvergessen
_________________________________________
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren von Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir weggehen.
Benutzeravatar
nunni
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 6475
Registriert: Do Okt 18, 2007 4:17 pm
Wohnort: Mönchengladbach

Beitragvon JKA » Do Jul 23, 2009 10:41 pm

:gb: für den tapferen Zottel. Es ist leider so, es kommen immer gute und auch nicht so gute Tage, ein Auf und Ab ist das bei dieser Erkrankung.

Gruss
Titus und JKA (und unvergessen - SINUS)
Benutzeravatar
JKA
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1416
Registriert: Sa Mai 27, 2006 4:37 am
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon jennifer932 » Do Jul 23, 2009 11:24 pm

hallo petri.....

herzlich willkommen hier im forum....wenn auch mal wieder aus traurigem anlass....

ich wünsche euch u nd eurem zottel alles liebe und gute....hoffe, es geht ihm noch gaaaanz laaaange gut........

ganz liebe grüße


kerstin( und tief im herzen rocky )
jennifer932
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 502
Registriert: Mi Jun 27, 2007 6:33 am
Wohnort: cuxhaven

Beitragvon Petri » Fr Jul 24, 2009 8:25 am

...hei ihr...

vielen Dank für eure lieben Zeilen...soooo den gestrigen Tag haben wir geschafft und stürzen uns voller Elan :-) in den heutigen...

@ Martina
...erst platschig, dann fest und dann hat er Schwierigkeiten weiter abzusetzen... :roll:

Schaunwirmal...werde es weiter beobachten...

Lg
Petri
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Beitragvon Tina » Fr Jul 24, 2009 9:49 pm

Auch hier sind alle Daumen gedrückt, daß es am Dienstag gut geht!
Bild
Benutzeravatar
Tina
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 3013
Registriert: Mi Nov 23, 2005 7:17 pm
Wohnort: Erlangen

Beitragvon 99cane99 » Sa Jul 25, 2009 9:03 am

Hallo Petri,

ich drücke Euch auch für Dienstag feste die Daumen für die nächste Chemo.
Was bekommt Zottel denn zu fressen, vielleicht kannst Du damit den Kotabsatz etwas beeinflussen.

Alles gute weiterhin.
Liebe Grüße

Bild
Benutzeravatar
99cane99
Rudelangehöriger
Rudelangehöriger
 
Beiträge: 14385
Registriert: Sa Jan 08, 2005 10:18 am
Wohnort: München

Beitragvon Petri » Sa Jul 25, 2009 5:32 pm

Zottel bekommt seit ca. 1,5 Jahren rohes Futter. Ich habe damals einen Fütterungsplan erstellen lassen und bin auch total begeistert davon.

Seit Zottels Diagnose haben wir, dank eurer Recherchen und mit Hilfe der Bekannten, die den Plan erstellt hat, ein bißchen umgestellt.

Kein Getreide, nur grünes Gemüse bzw. Salat, Hüttenkäse, Lein-,Lachsöl und Lebertran und halt rohes Fleisch, wie Rinder-Mix, Herz, Pansen, Lamm-Mix,Muskel- und Kopffleisch.

Seit heute heute morgen sieht der Kot auch wieder einigermmaßen aus. :-) und er hatte nicht so ein großes Problem beim Absetzen.
Wir werden sehen...

Lg
Petri
Bild


...und auch drei sind keiner zuviel...
Benutzeravatar
Petri
In Ehren ergraut
In Ehren ergraut
 
Beiträge: 1976
Registriert: Mi Jul 15, 2009 10:07 am
Wohnort: Gevelsberg

Nächste

Zurück zu Eure Geschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron